Game over

Jedenfalls für 2017 sind wir weitestgehend durch. Weder die letzten Ausschüttungen unserer Zielfonds noch die Börsenkursentwicklung in der Woche vor Weihnachten brachten nennenswerte Überraschungen. Wir hoffen zuversichtlich, daß sich daran in den letzten drei Börsentagen des Jahres auch nichts mehr ändert.

Die Ausschüttung des KanAm grundinvest am 21.12. in Höhe von 2,88 EUR/Anteil war erneut nahezu vollständig als steuerfreie ausländische Immobilienverkaufsgewinne zu buchen. Insofern werden wir auch in 2017 in der Gewinn- und Verlustrechnung einen starken sog. “KanAm-Effekt” beobachten: Einerseits ist der Betrag der Dezember-Ausschüttung mit rd. 3 Mio. EUR auf der Ertragsseite wirksam. Andererseits induziert dies eine in etwa gleich hohe Aufstockung der Teilwert-Abschreibung auf die KanAm-Position. Nach einer zwischenzeitlichen Schwäche hat sich der Kurs des KanAm grundinvest inzwischen auch so weit erholt, daß die Teilwertabschreibung darüber hinaus nicht weiter angepasst werden muß. Unter dem Strich beeinflusst die jüngste KanAm-Ausschüttung und seine Kursentwicklung den Jahresüberschuß also überhaupt nicht.

Ebenfalls am 21.12. schüttete der AXA Immoselect 1,10 EUR/Anteil aus. Hier ist etwa 1/5 der Ausschüttung als steuerfreie ausländische Immobilienverkaufsgewinne zu behandeln. Dadurch steigt unser Jahresüberschuß 2017 um noch einmal rd. 200 TEUR. Anders als beim KanAm ist dies beim AXA nicht durch eine Teilwertabschreibung zu kompensieren. Der Grund: Unser Einstandskurs beim AXA ist inzwischen so niedrig, daß er trotz des jüngsten Ausschüttungsabschlages immer noch weit unter dem aktuellen Börsenkurs liegt.

Unserer geneigten Leserschaft wünschen wir ein Frohes Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch, und für das Neue Jahr alles erdenklich Gute.

Wir melden uns wieder am 10. Januar 2018 mit der Veröffentlichung der Monatsübersicht Dezember 2017 und auch bereits mit vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017.

Categories: Allgemein