Haste mal ‘ne Mark für mich?

Wir hegen den Verdacht, dass die Fondsbuchhalter des CS Euroreal irgendwie die gleiche Altersklasse sind wie der Verfasser dieser Zeilen auch. Also jedenfalls Leute, die im Hintergrund immer noch in DM rechnen und den Umrechnungskurs 1,95583 bis heute auswendig aufsagen können. Woher dieser Verdacht? Nun, das liegt an der jüngsten Ausschüttungsankündigung des CS Euroreal. Pro Anteil 0,55 EUR soll es am 19.06.2018. Das ist kaum mehr als eine Mark pro Anteil, und so gesehen sagt das einiges darüber, wie die CS-Euroreal-Leute und die Commerzbank über ihre Anleger denken: Arme Bettler, die man mit ‘ner Mark abspeisen kann.

Für immerhin rd. 100 Mio. EUR hat der CS Euroreal im März/April vier seiner Restobjekte verkauft. Warum man davon jetzt nur 54 Mio. ausschütten kann (bei einem Gesamt-Liquiditätsbestand von mehr als 500 Mio. EUR = fast 5,00 EUR pro Anteil), das will sich uns irgendwie nicht erschließen. Aber wahrscheinlich liegt das daran, dass die Kleinhirne hier auf dem Rübenfeld den grössten Finanzjongleuren aller Zeiten (kurz: GröFaZ) gedanklich sowieso noch nie folgen konnten. Und jetzt, wo die Kleinhirne bei diesem unglaublichen Wetter nahezu verdorrt sind, ja schon mal sowieso nicht mehr … o:)

Categories: Allgemein