KanAm grundinvest: Robecohuis wieder vermietet

Mit 19.000 m2 vermietbarer Fläche das größte der drei übrig gebliebenen Objekte des KanAm grundinvest ist das Hochhaus Coolsingel 120 im Herzen von Rotterdam. Aus dem früher Robecohuis genannten Gebäude war der Alleinmieter, der Immobilien- und Finanzdienstleister Robeco (heute Unibail-Rodamco-Westfield) Ende 2016 ausgezogen – ein herber Schlag für den KanAm.

Nachdem der KanAm kürzlich bereits das in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Bürohochhaus Blaak 555 verkaufen konnte, steht nun auch einem Verkauf von Coolsingel 120 nichts mehr im Wege: Die mit der Neuvermietung beauftragte Maklerfirma CBRE war sehr erfolgreich. Das Gebäude wird komplett an die niederländische Dependance der ALLIANZ-Versicherung vermietet.

Nach einigen weiteren den Wünschen des neuen Mieters entsprechenden Umbaumaßnahmen wird die ALLIANZ Mitte 2020 in Coolsingel 120 einziehen. Gleichzeitig erhält das markante Hochhaus den neuen Namen „Allianztower“. Dies hat soeben die ALLIANZ selbst auf ihrer Internet-Seite bestätigt.

Die bei der Neuvermietung erzielte Jahresmiete schätzen wir auf 165 EUR/m2, was einem jährlichen Mietertrag von 3,15 Mio EUR entspräche. Nachdem (siehe unser spezieller Beitrag zum Robecohuis im Juli) die Bruttomietrendite in Rotterdam inzwischen unter 5 % gesunken ist, würde dies (vor allem bei so einem Mieter) eine Kaufpreisforderung von 65 Mio. EUR rechtfertigen.

Vom nachmaligen Mieter gekauft hatte der KanAm das Robecohuis 2006 für etwa 75 Mio. EUR. Nach mehreren Abwertungen lag der Verkehrswert zuletzt aber nur noch bei 29,2 Mio. EUR. Der nunmehr zu erwartende Verkaufspreis dürfte also für diesen Fonds erneut eine faustdicke Überraschung werden und die Beobachtung bestätigen, daß sich bei der Verwertung der „Resterampe“ kein Fonds größere Mühe gibt als der KanAm grundinvest.

Categories: Allgemein