Mut

Manche Dinge ganz direkt an- oder auszusprechen, ohne dabei jedoch mit der Direktheit in’s Unhöfliche abzugleiten: Das ist eine Fähigkeit, die der liebe Gott nicht jedem Menschen gleichermaßen mitgegeben hat.

Eben fuhr ich mit dem Auto in die Stadt. Also, in die Kleinstadt Wolfenbüttel. Nicht so ganz alltägliche Steuerfälle wie die CS Realwerte AG bespricht man bei uns mit den zuständigen Sachbearbeitern im Finanzamt und beim Stadtsteueramt am besten gleich persönlich. In einer Kleinstadt wie Wolfenbüttel geht das gottlob noch – was beiden Seiten die Arbeit sehr erleichtert und unmittelbar zu effizienten Ergebnissen führt.

Vor mir fuhr ein Toyota, mit einem Aufkleber auf der Heckklappe. Beim Stopp an der nächsten Ampel konnte ich lesen, was da stand:

Ich bin so schwul, ich kann nicht mal richtig geradeaus fahren.

In Berlin oder Köln wäre das weiter keinem groß aufgefallen. Aber in Berlin oder Köln würde man auf den Finanzämtern seinen Veranlagungssachbearbeiter auch nie im Leben persönlich zu Gesicht kriegen.

In einer Kleinstadt wie Wolfenbüttel gehört zu einem solchen Aufkleber echt Mut. Wie alles in der Welt hat halt auch das Leben in der Kleinstadt seine Vorteile und seine Nachteile.

Categories: Allgemein