Soziales Engagement

Wolfenbüttel, 20.01.2015

Gemeinsames Projekt: Hilfsfonds für Flüchtlinge (mit behinderten Kindern)

Deutsches Rotes Kreuz, Integrations- und Therapiezentrum
CS Realwerte Aktiengesellschaft, Wolfenbüttel

Zielsetzung:

  • subsidiäre Hilfe für Maßnahmen in den Fällen, für die kein anderer Träger zahlt
  • Vorfinanzierung dringender Maßnahmen, die sofort und ohne Rücksicht auf Antragslaufzeiten begonnen werden können

zum DRK Integrations- und Therapiezentrum:
Ansprechpartner ist der Leiter, Thomas Stoch, Tel. 05331 92784-72

zur CS Realwerte Aktiengesellschaft, Wolfenbüttel:
Ansprechpartner ist der Vorstand der Gesellschaft, Jörg Benecke, Tel. 05331 9755-11

 

Konkreter Anlaß zur Gründung des Hilfsfonds war das Schicksal der libanesischen Familie El Khatib, über das die Presse am 16.1. berichtete.

Die CS Realwerte AG möchte das ITZ mit der Gründung des Hilfsfonds und einer ad-hoc-Hilfe von 5.000,00 Euro bei seiner Arbeit insbesondere im Bereich von Flüchtlingsfamilien und Obdachlosen unterstützen. Dort, wo Hilfe dringend nötig ist, soll sie schnell und unbürokratisch gegeben werden können. Das DRK mit seiner umfassenden Erfahrung und dem Wissen, wo Hilfe nötig ist, ist dafür ein guter Partner.

Die vollständige Veröffentlichung vom 20.01.2015 finden Sie in der folgenden PDF-Datei zum Download:

 

PDF-LogoGemeinsames Projekt mit dem DRK: Hilfsfonds für Flüchtlinge (mit behinderten Kindern)

veröffentlicht am 20.01.2015

(PDF-Größe: 1,17 MB)

 

 

Pressespiegel


 

PDF-LogoWolfenbütteler Zeitung: “Neu gegründeter Fonds hilft Flüchtlingen”

Zeitungsartikel vom 21.01.2015

(PDF-Größe: 570 KB)

 

PDF-LogoWolfenbüttelHeute.de: “Familie El Khatib wird geholfen”

Online-Artikel vom 21.01.2015

(PDF-Größe: 285 KB)

 

PDF-LogoWolfenbütteler Zeitung: “Familie sucht Hilfe für kranke Kinder”

Zeitungsartikel vom 16.01.2015

(PDF-Größe: 780 KB)