Vorläufiges Ergebnis 2017

Die Monatsübersicht Dezember 2017 ist jetzt online.

Im Verlauf des Jahres 2017 ist der innere Wert einer Aktie der CS Realwerte AG von 897,71 EUR auf 940,82 EUR gestiegen. Zusätzlich erhielten unsere Aktionäre im Juli 2017 eine Dividende von 75,00 EUR je Aktie. Damit beläuft sich der tatsächliche Wertzuwachs im Geschäftsjahr 2017 auf 118,11 EUR je Aktie. Je nach individuellem Einstandskurs entspricht das für unsere Aktionäre einer Kapitalrendite zwischen 13,4 % und 14,3 % p.a.

Auch wenn diese Korrelation eher zufällig ist, wollten wir folgende gestern veröffentlichte Meldung des Informationsdienstes PropertyEU nicht unerwähnt lassen: “The European listed real estate sector – as represented by the GPR 250 Europe Index – closed 4,6 % higher in December, lifting total returns for the year to 12,6 %.” Wenn man so will haben wir uns damit sogar einen Tucken besser geschlagen als die Profis.

Zurück zu den Fakten: Der Jahresabschluß 2017 ist im Grundsatz fertig vorbereitet.

Das zur Jahreswende 2017/2018 in Kraft tretende Investmentsteuerreform-Gesetz veranlasste allerdings einige Fonds, zum Zwecke der Steuerabgrenzung von altem auf neues Recht noch per 31.12.2017 ohne vorherige Ankündigung eine fiktive Ausschüttung vorzunehmen. Fiktiv deswegen, weil der Ausschüttungsbetrag tatsächlich gar nicht gezahlt, sondern vom jeweiligen Fonds thesauriert wird. Diese Ausschüttungen haben uns unsere Depotbanken, allerdings erst unter dem 02.01.2018, inzwischen auch abgerechnet. Aus dieser Besonderheit ergeben sich einige noch zu klärende Fragen zur Buchung der Ausschüttungen.

Um das Gewicht des Themas herauszustellen sei darauf verwiesen, daß wir allein bei unseren 1.384.264 Anteilen am CS Euroreal über eine noch per 31.12.2017 abgerechnete Ausschüttung inländischer Mieten von 0,6673031 EUR je Anteil sprechen, mithin einen Ausschüttungsbetrag von mehr als 920 TEUR.

Eine Veränderung unserer tatsächlichen Vermögenslage folgt aus den noch offenen Fragen nicht, gleich welches Ergebnis deren Klärung haben wird. Es ist lediglich offen, wie diese Vorgänge im Jahresabschluß 2017 im Endeffekt darzustellen sind. Dies klären wir gerade mit unserem Wirtschaftsprüfer und Steuerberater.

Nach dem augenblicklichen Stand des Zahlenwerkes würde sich für 2017 ein handelsrechtlicher Jahresüberschuß von rd. 1,7 Mio. EUR ergeben. Dieser Wert kann sich allerdings noch um einen mittleren sechsstelligen Betrag verändern, je nachdem welches Ergebnis der derzeit laufende Klärungsprozess haben wird.

Gleich welche Veränderungen sich noch ergeben können: Die Zahlung der für 2017 bereits angekündigten erneuten Dividende von 75,00 EUR je Aktie der CS Realwerte AG steht nach dem ausgezeichneten 2017er Ergebnis jedenfalls völlig außer Frage.

Categories: Allgemein