Ziemlichen Seltenheitswert …

… haben inzwischen abwickelnde Immobilienfonds mit einem (früher von uns als Minimum-Anforderung betrachteten) Wertaufholungspotential von über 20 %.

Von den für uns in auskömmlichen Volumina erhältlichen Fonds ist es allein auf weiter Flur nur noch der CS Property Dynamic mit 21,0 %.

Fast alle anderen Fonds sind inzwischen unter diese Marke gerutscht. Hier wirkt sich erkennbar die immer größer werdende Materialknappheit aus. Je mehr aus den abwickelnden Fonds zurückfließt (und im Juli gab es da mit dem AXA Immoselect, dem DEGI Europa, ganz besonders dem KanAm grundinvest sowie dem TMW Immobilien Weltfonds gleich von vier Fonds einen richtigen Schluck aus der Pulle), desto kleiner wird der Kuchen, um den sich eine tendenziell unveränderte Anzahl von Tischgenossen mit tendenziell unverändertem Appetit balgen.

Wie hoch nun am Ende aber das Wertaufholungspotential tatsächlich noch ist, abseits der rein statischen Betrachtung unter Zugrundelegung nur des aktuellen Rücknahmewertes, das bleibt eine spannende Frage. Wir hatten sie hier gerade erst vor wenigen Tagen am Beispiel des AXA Immoselect und seiner Rückstellungen beleuchtet.

Da passt genau in dieses Bild, daß soeben (nach Redaktionsschluß für den Monatsbericht) auch der TMW Immobilien Weltfonds mit der Meldung eines Anstiegs des Rücknahmewertes von 1,64 auf 1,67 EUR kam. Das klingt zwar nur nach Peanuts – reicht aber aus, um auch beim TMW Immobilien Weltfonds das Wertaufholungspotential wieder nahe an die Marke von 20 % zu hieven.

Sinkende Wertaufholungspotentiale haben zudem eine Hauptursache: Steigende Kurse. Und da schien im Juli nicht nur wetterbedingt, sondern auch im übertragenen Sinne die Sonne voll auf unser Haupt. Die an der Entwicklung des inneren Wertes pro Aktie festgemachte Monatsperformance betrug im Juli beachtliche 4,75 % absolut. Hauptursächlich war dafür die blendende Kursentwicklung unserer mit Abstand größten Position, des KanAm grundinvest, bei dem wir allein im Juli zu Gunsten des handelsrechtlichen Ergebnisses eine weitere (steuerfreie) Wertaufholung von rd. 800 TEUR zu buchen hatten.

Categories: Allgemein