Keine Störung im Betriebsablauf

Der Verfasser dieser Zeilen kann sich auch nicht vierteilen und muß deshalb Prioritäten setzen.

An diesem Wochenende haben wir (schauen Sie ruhig mal rein: www.dwalive.com) die 118. große Herbst-Auktion unserer „Freunde Historischer Wertpapiere“. Außerdem war noch mit Hochdruck der gerade erschienene Abwicklungsbericht des KanAm grundinvest zu analysieren.

Und der gerade erst 65 Jahre alt gewordene Verfasser dieser Zeilen hadert sowieso schon genug mit dem Umstand, daß er zu blöd war, jetzt endlich mal den Absprung in die Rente zu schaffen. Nun auch noch nachts arbeiten? Das muß wirklich nicht mehr sein.

Die verehrte Leserschaft wird deshalb um Verständnis gebeten: Es ist keine Störung im Betriebsablauf, sondern ganz einfach der zeitlichen Unmöglichkeit geschuldet, daß die Ultimo-Zahlen per 30.09.2020 erst Mitte/Ende nächster Woche veröffentlicht werden können.

Saure-Gurken-Zeit

Unsere Hauptversammlung am 21.08.2020 sowie in der darauffolgenden Woche die unerwartet schöne Ausschüttung des KanAm grundinvest waren auf unserem Geschäftsfeld die letzten größeren Ereignisse.

Schonend möchten wir die verehrte Leserschaft darauf einstimmen, daß es mit den Neuigkeiten hier bis zum Jahresende nun spürbar „dünner“ werden wird. Schließlich bestehen alle unsere Fonds inzwischen nur noch aus Bargeld, und neben ein paar möglicher Weise unerwarteten Veränderungen der Rücknahmewerte (Net Asset Value) wegen veränderter Einschätzung von Risiken werden erwähnenswerte Nachrichten künftig lediglich noch die Ausschüttungen sein, für die die BaFin grundsätzlich einen halbjährlichen Rhythmus verlangt.

Hier einmal der die von uns noch gehaltenen Fonds betreffende Ereignis-Kalender, der uns jeweils zu einem Beitrag veranlassen sollte:

bis 30.09.2020: Veröffentlichung Abwicklungsberichte KanAm grundinvest sowie DEGI German Business per 30.06.2020

Oktober 2020: Ausschüttungen des DEGI German Business und des DEGI International erwartet

November 2020: Ausschüttung des CS Property Dynamic erwartet

bis 30.11.2020: Veröffentlichung Abwicklungsbericht CS Property Dynamic per 31.08.2020

Dezember 2020: Ausschüttung des CS Euroreal erwartet

bis 31.12.2020: Veröffentlichung Abwicklungsberichte CS Euroreal sowie DEGI Europa per 30.09.2020

zwischen Dezember 2020 und Februar 2021: Ausschüttung des KanAm grundinvest erwartet

Januar 2021: Ausschüttung des DEGI Europa erwartet

Das wird also nicht gerade ein explosionsartiges Herausschleudern neuer Erkenntnisse geben. Zudem spürt der Verfasser dieser Zeilen (nervlich fertig von einer gerade laufenden Betriebsprüfung des Finanzamtes sowie von hanebüchenen Forderungen des Transparenzregisters/Bundesverwaltungsamtes unter Verweis auf Vorschriften des Geldwäschegesetzes, die die Vorstellungskraft eines normalen Menschen sprengen) das Herannahen eines intellektuellen Winterschlafes in Sieben-Meilen-Stiefeln – auch der sonst als Würze dieser Seite dienende von besagtem Verfasser abgesonderte geistige Sperrmüll zu allen möglichen gerade aktuellen Themen wird also, wenn überhaupt, nur bröckchenweise kommen.

Insofern ist besagter Verfasser an dieser Stelle beinahe schon versucht, der verehrten Leserschaft ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch zu wünschen. Man hört und sieht sich. Gelegentlich.

Zu allem fähig

Auch in den ersten Monaten des laufenden Jahres konnte man angesichts der „Leistungen“ einiger Verwahrstellen (früher Depotbank genannt) abwickelnder Offener Immobilienfonds zu der Erkenntnis kommen, die den Verfasser dieser Zeilen früher im normalen Berufsleben schon vor Jahrzehnten bei Betrachtung den Leistungen einiger Kollegen beschlichen hatte: Zu allem fähig, aber zu nichts zu gebrauchen.

Insofern freut es besagten Verfasser besonders, dass uns ausgerechnet die Commerzbank auch einmal das Gegenteil beweist. Zu einem von ihr administrierten Fonds lässt sie heute verlauten:

„Per 26. August 2020 hat sich der Anteilwert des CS PROPERTY DYNAMIC von 18,29 Euro um 0,60 Euro auf 18,89 Euro je Anteilschein geändert. Ursache … waren diverse Buchungen im Rahmen des Jahresabschlusses, insbesondere die Auflösung nicht mehr benötigter Rückstellungen.“

Die CS Realwerte AG besitzt von diesem Fonds 406.400 Anteile. Ihr eigener Netto-Inventarwert ist durch die Aufwertung demzufolge um ein knappes Viertelmilliönchen gestiegen. Zudem weckt dieser Vorgang die Erwartung, dass der CS Property Dynamic zum nächsten turnusgemäßen Ausschüttungstermin (voraussichtlich November 2020, nachdem die turnusgemäße Mai-Ausschüttung noch ersatzlos ausgefallen war) vielleicht sogar mit einer kleinen Ausschüttung überraschen könnte. Es hätte zum Wochenende schlechtere Nachrichten geben können …

Resultate 21. ordentliche Hauptversammlung

Erwartungsgemäß Corona-bedingt verhalten war die Teilnahme an unserer Hauptversammlung letzten Freitag: Nur 15 Aktionäre fanden sich im Hauptversammlungslokal ein. Sie vertraten 46,23 % des Aktienkapitals.

Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

Verwendung des Bilanzgewinns: Gegen den Vorschlag der Verwaltung, den gesamten Bilanzgewinn auf neue Rechnung vorzutragen, wurde in der Versammlung von der Hauptaktionärin Aktien-Gesellschaft für Historische Wertpapiere der Gegenantrag gestellt, 75,00 EUR Dividende pro Aktie zu zahlen (945.000,00 EUR) und nur den verbleibenden Betrag (1.631.794,07 EUR) auf neue Rechnung vorzutragen. Dieser Gegenantrag wurde mit 99,06 % der Stimmen der Anwesenden angenommen. Die Zahlung der Dividende wird am 02.09.2020 erfolgen.

Enlastung des Vorstandes: Der Vorstand wurde mit 99,84 % der Stimmen entlastet.

Entlastung des Aufsichtsrates: Der Aufsichtsrat wurde mit 99,94 % der Stimmen entlastet.

Wahl des Abschlußprüfers: Die PKF Fasselt Schlage Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Braunschweig, wurde einstimmig zum Abschlußprüfer für das Geschäftsjahr 2020 gewählt. Der aus der Versammlung ertönende Zwischenruf, aus praktischen Erwägungen doch lieber Ernst & Young zu wählen, fand keine weitere Beachtung.

Die 22. ordentliche Hauptversammlung soll am 27. August 2021 stattfinden, wiederum an unserem Firmensitz in Wolfenbüttel. Für den 28. August 2021 ist die Hauptversammlung der Aktien-Gesellschaft für Historische Wertpapiere geplant. Wir hoffen, die Veranstaltungen nächstes Jahr wieder in gewohntem Rahmen durchführen zu können, also mit Rahmenprogramm, Aktionärsauktion und Sommerfest.

Am Ende ist alles gut.

Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende. Diese alte Weisheit hat sich wieder kraftvoll bewahrheitet: Sowohl bei comdirect wie auch bei der Börse Hamburg wurde heute früh die Nachricht eingestellt, dass der KanAm grundinvest am 25.08.2020 pro Anteil 1,03 EUR ausschütten wird.

Dies liegt genau so über unseren Erwartungen wie im Juni die Ausschüttung beim CS Euroreal mit mickrigen 0,10 EUR unter unseren Erwartungen gelegen hatte. In unserer zu Jahresbeginn erstellten internen Planung hatten wir bei beiden Fonds im Sommer mit 0,50 EUR pro Anteil gerechnet. Was der CS Euroreal zu wenig geliefert hatte, wird jetzt vom KanAm grundinvest übererfüllt – unter dem Strich passt es mehr als gut.

Damit sind liquiditätsseitig die Voraussetzungen für die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2019 gegeben. Auf der morgen stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung wird deshalb von Aktionärsseite der Gegenantrag gestellt werden, den Bilanzgewinn zur Zahlung einer Dividende von 75,00 EUR je Aktie zu verwenden (Zahltag: 02.09.2020) und nur den Restbetrag auf neue Rechnung vorzutragen.

1 2 3 4 126